Einbruchschutz - Watchdog
15394
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15394,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.1,vc_responsive
 

Einbruchschutz

Eleifend option congue nihil imperdiet doming quod mazim.

Steigende Zahlen

Seit Jahren steigt die Zahl der Einbrüche in Deutschland stetig an. 150.000 Delikte wurden alleine im vergangenen Jahr gezählt. Was aber vielen Bewohnern Sorgen bereitet, ist die Tatsache, dass vergleichsweise häufig die Bewohner während der Tat zu Hause waren. Dabei kam es nicht selten zum direkten Kontakt mit dem Einbrecher und zur Gewaltanwendung an den Hausbewohnern. Für die Opfer eines Einbruchs stellt so ein Erlebnis häufig eine große psychische Belastung dar. Viele der Betroffenen geben an, sich auch nach einem Jahr nicht mehr in ihren eigenen Räumen sicher zu fühlen. Für Einige ist der einzige Ausweg um sich Sicherheit zu verschaffen, ein Umzug.

Schwachstellen

Diese Elemente bieten den geringsten Schutz.

Die meisten Bewohner werden denken, ihr Haus sei ausreichend abgesichert. Leider trifft dies bei fast keinem Gebäude zu, da Sicherheitsstandards in der Planung oft keine Zuwendung bekommen und jeder Hausbesitzer sein Haus so günstig wie möglich zu bauen versucht. In mehr als der Hälfte der Fälle werden die Haustüre und die Fenster als Schwachstellen genutzt. Einbrecher nutzen vermehrt den Nachmittag als Einbruchszeitraum, nicht wie oft vermutet den Schutz der Dunkelheit bei Nacht. Bei ungesicherten Fenstern und Türen reicht ihnen oftmals lediglich einfaches Werkzeug und wenige Minuten Zeit aus, um sich Zutritt zu verschaffen.

Sicherungsarten

So sichern wir Ihr Haus richtig ab.

Im Handel gibt es eine breite Auswahl an Sicherheitstechnik Produkten, die einen ausreichenden Schutz versprechen. Leider sind diese günstigen Varianten meist vollkommen unbrauchbar und sehen nur nett aus. Daher vertrauen wir bei Watchdog auf zertifizierte Sicherheitstechnik von Marken Herstellern. Nur so können wir unsere Produkte unseren Kunden guten Gewissens anbieten und optimalen Schutz gewährleisten.Bei den Sicherungsarten wird unterschieden in mechanische und elektronische Absicherung. Die mechanische Sicherung dient als eine gute Basis für einen wirksamen Einbruchschutz.

Polizei und Beratungsstellen

Unsere Partner im Kampf gegen das Verbrechen.

Die Polizei weiß um die steigenden Einbruchszahlen und versucht die Bevölkerung für einen guten Einbruchschutz zu sensibilisieren. Groß angelegte Kampagnen wie die von der Polizei organisierten “K-Einbruch” und “Riegel vor” sollen den Bürger auf die Risiken eines Einbruchs aufmerksam zu machen und Lösungen bieten. Die Polizei empfiehlt die professionelle Absicherung des eigenen Hauses durch geprüfte Sicherheitstechnik. Hier fühlt sich Watchdog angesprochen und steht für alle Bürger mit einer kostenlosen und unverbindlichen Beratung zum Thema Einbruchschutz zur Verfügung.

WATCHDOG SICHERHEITSKONZEPTE ERLEBEN

Interesse an einer Absicherung? Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos von unseren Experten beraten.